Kälber



Metabolische Programmierung

"Gesunde Kälber mit hohen täglichen Zunahmen werden später die besseren Milchkühe!"
(Prof. Kaske, 2010)

Eine intensive Fütterung in den ersten Lebenswochen verbessert kurzfristig die Konstitution und den Gesundheitsstatus der Kälber, langfristig das Leistungspotential sowie den Stoffwechsel der Kuh.

Generell kann man daher sagen, dass die Gesundheit des Kalbes großen Einfluss auf die Lebensleistung der späteren Kuh hat. Dies wird allgemein als metabolische Programmierung bezeichnet.

Die Tränkephase - Das Wachstumspotential der Kälber optimal nutzen

Diese neuen Erkenntnisse fordern eine intensivere Kälberaufzucht. Mit hochwertigen Milchaustauschern in den ersten 5 bis 6 Wochen wird die Milchaustauscher-Konzentration und die Tränkemenge reduziert sowie die Kraftfutteraufnahme kontinuierlich gesteigert. Im Alter von 9 bis 10 Wochen kann das Kalb bei einem Gewicht von ca. 100 kg abgesetzt werden.

 

Hinweis:
Der Aufzuchtplan zur metabolischen Programmierung benötigt ca. 48 kg Milchaustauscher. Zum Ausgleich des höheren Erhaltungsbedarfes wird in der kalten Jahreszeit die Milchaustauschermenge um ca. 20 % erhöht.